Kommunikationswege deutscher Unternehmen: Faxgerät schlägt social media

Welcher junge Erwachsene weiß heute noch, wie man ein Faxgerät versendet? Statt Telefon- und Faxnummer schmücken heute Handynummer, Emailadresse und Twitteraccount die Visitenkarten. Vielleicht sogar die eigene Blogadresse. Von jungen Menschen wird verlangt, dass sie sich mit sozialen Medien auskennen, Webseiten erstellen und pflegen können und immer auf dem neusten Stand der Kommunikationstrends sind. Wer nicht auf der Strecke bleiben will, muss sich schließlich mit den gebräuchlichen Kommunikations- und Informationskanälen auskennen – oder?

Was wohl vielen Privatpersonen als selbstverständlich gelten dürfte, scheint bei den deutschen Unternehmen noch lange nicht angekommen zu sein. Dieses Bild zeichnet eine kürzlich veröffentlichte Studie des Hightech-Verbandes Bitkom. Dieser hat 1100 Firmen mit mindestens 20 Mitarbeitern zu den gängigen Kommunikationskanälen befragt. Demnach nutzen 79% der befragten Unternehmen häufig bis sehr häufig das Faxgerät. Soziale Netzwerke nutzen lediglich 15%. Wie ist es zu erklären, dass deutsche Unternehmen bei der Online-Kommunikation so stark hinterherhinken?

Bitkom-Geschäftsführer Bernhard Rohleder sieht einen der Gründe im fehlenden kompetenten Personal. Der Bund müsse daher stärkeres Engagement bei der Förderung von Nachwuchskräften zeigen. Auch Sabine Bendiek, Deutschland-Chefin von Microsoft, ist besorgt. Ein Investitionsstau bedrohe die Innovationskraft der Unternehmen. Vielerorts fehle es an überzeugenden Investitionsplänen. Ist Deutschland wirklich auf dem Weg zum digitalen Entwicklungsland?

Immerhin hat Wirtschaftsminister Gabriel das Problem erkannt und plant ein „Digitales Investitionsprogramm Mittelstand“, das 2018 starten soll und ca. eine Milliarde Euro umfasst. Auch in den Aufbau eines Gigabit-Glasfasernetzes sollen einige Milliarden fließen. Ein Glück, denn es ist allerhöchste Eisenbahn: „Bei dem Thema ist Gefahr in Verzug“, äußerte sich BDI-Präsident Grillo unmissverständlich.

bitkom.org/…

www.haufe.de/…

www.welt.de/…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.