Deutsche Presse-Agentur geht mit dpa next lab in Berlin auf Innovationssuche

Die Deutsche Presse-Agentur dpa zieht es nun doch auch in die Hauptstadt: Nach Informationen des Mediendienstes kress wird die dpa von September bis November in Berlin ein „dpa next lab“ errichten, um herauszufinden was ihre Kunden von einer Nachrichtenagentur erwarten. Dabei will man zunächst ausschließlich von den Kunden her denken – was brauchen sie und was sollen sie künftig von ihrer dpa bekommen können? Es sollen etwa zehn, zwölf Kundenwünsche direkt angegangen, Lösungsvorschläge erarbeitet werden, die dann als Basis für die Arbeit vom dpa next ab Januar 2016 dienen sollen. Nach kress-infos hat dpa-Chefredakteur Sven Gösmann intern klargemacht: „Andere fahren ins Silicon Valley, wir holen den Spirit des Silicon Valley zu uns nach Kreuzberg.“ Das Lab ist der Auftakt von dem auf zwei Jahre angelegten Projekt „dpa next“.

Bereits im letzten Jahr hat die dpa einen Business-Brutkasten für Medien-Startups in Hamburg angekündigt, der neuen Projekten durch Finanzierung, Vernetzung und Beratung auf die Beine helfen soll. Vorbild hierfür war der in San Francisco ansässige Startup-Accelerator Matter. Doch trotz des amerikanischen Vorbilds, sollte der von der dpa erdachte Accelerator typisch deutsche, genauer, Hamburger Eigenschaften aufweisen – die dpa betonte: „Die Hansestadt biete als deutsche Medienhauptstadt mit einem Mix aus altem Geld und einer jungen Startup-Szene den perfekten Nährboden für ein solches Projekt.“ Dafür gab es dann auch eine Finanzierungsbeteiligung der Hansestadt – aber auch kritische Nachfragen, warum man nicht in die deutsche StartUp-Hauptstadt Berlin gegangen ist. Das holt man jetzt wohl nach.

Bei der Vorstellung der ersten Runde des Next Media Accelerator im Mai wurden auch gleich ganz große Ziel angepeilt: Man will nicht weniger als den Wandel im Mediengeschäft beschleunigen, Innovationen für die Medienbranche entwickeln und erfolgreich am Markt platzieren. Seit Mai können sich Startups mit mediennahem Geschäftsmodell für das Hamburger Programm bewerben.

Weitere Infos zum dpa next lab: www.kress.de/…

Weitere Infos zum Next Media Accelerator und seinem Programm: www.meedia.de/…

Direkt zur Website des Next Media Accelerator: www.nma.vc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.