Siemens auf dem Weg in die Start-Up-Kultur

Mit einer neuen Offensive unter dem Namen „Innovations AG“ will der Siemens-Konzern seine bürokratischen Strukturen aufbrechen und den Weg in die Start-Up-Kultur freimachen. Als „Firma in der Firma“ soll die Venture-Capital-Gesellschaft für Innovation unter dem Dach des Unternehmens sorgen. Sowohl die Siemens-Scouts im Silicon Valley als auch Mitarbeiter mit Gründungsideen werden in Zukunft innerhalb der „Innovations AG“ tätig sein.

Hintergrund der Initiative ist die Wachstumsschwäche, die Siemens in den letzten Jahren verbuchen musste. Neben strukturellen Umbauten setzt der Konzern daher auf eine deutliche Steigerung seiner Innovationskraft. Ein Beirat aus renommierten Wissenschaftlern soll darüber hinaus dafür sorgen, dass Siemens nicht erneut grundlegende Veränderungen in seinen Geschäftsfeldern verschläft.

Damit verkörpert die „Innovations AG“ den Versuch, die Ressourcen und die Infrastruktur des Weltkonzerns zu nutzen, um auch im Zeitalter der Digitalisierung ganz vorne mit dabei zu sein.

Weitere Details lesen Sie hier:

http://www.gruenderszene.de/…

http://www.spiegel.de/…

http://www.handelsblatt.com/…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.